Seite auswählen

Zinksalbe gegen Pickel – Werde Sie endlich LOS !!!

 

Pickel sind Unreinheiten der Haut. Du und ich kennen sie, und man fühlt sich von ihnen ‚belästigt‘, in Form von schwarzen Mitessern unter der Haut oder als mit Eiter gefüllte und entzündete Erhebungen, wie Pusteln und Bläschen, im Gesicht oder auf der Hautoberfläche.

Bekämpfe Sie wirkungsvoll

Hier findest du meine persönlichen Tipps, wie du endlich deine lästigen Pickel loswirst und was man zur Vorbeugung gegen Pickel alles machen kann.

Das Problem mit den Pickel

Zinksalbe gegen PickelSeid Wochen, Monaten hast du Probleme mit Pickel und der nächste Discobesuch oder ein Date steht an?

Aber NEIN, du hast schon wieder einen dicken schmerzvollen Pickel im Gesicht.

Du hast schon viele verschiedene Mittel ausprobiert und bist genervt das du mit jetzt noch kein effektives Mittel gefunden hast?

Du bist verzweifelst und suchst endlich ein erfolgreiches Mittel gegen die lästigen Pickel loszuwerden?

Auf dieser Seite findest du eine erfolgreiche Lösung um Pickel zu bekämpfen, sogar Tipps wie Pickel erst gar nicht entstehen.

In der Medizin werden drei Phasen der Pickel- und Aknebildug unterschieden:

 

Phase 1

Zinksalbe gegen Pickel 1

Die nicht entzündbaren Primäreffloreszenen oder Mitesser, bzw. Komedonen

 

Phase 2:

Zinksalbe gegen Pickel 2

Die sekundären und sich entzündlichen Effloreszenzen oder Pickel, Pusteln, Akne, Abszesse oder Follikel

 

Phase 3:

Zinksalbe gegen Pickel 3

Die tertiäre nicht mehr entzündliche Effloreszenz oder zurückbleibende Narbe.

Hier erfährst Du wie nervige Pickel überhaupt entstehen

 

Bei der Pickelbildung findet eine Ablagerung von Schmutz und Bakterien in den Poren statt. Die Talgdrüsen verstopfen.

Da die Talgdrüsen sowie der dort produzierte Talg maßgeblich zum Schutz der Haut beitragen, wirkt sich deren Verstopfung negativ aus.

 

Die schockierende Wahrheit über Pickel

Der Talg, statt über den Haarkanal an die Hautoberfläche zu gelangen, vermischt sich mit den in die Poren eigedrungenen Schmutzpartikeln, verklumpt und wird schließlich zum Mitesser oder zum eitrigen Pickel.

Außerdem werden über die Talgausscheidung auch abgestorbene Hautzellen an die Oberfläche transportiert.

Auch diese können zur Verstopfung beitragen, wenn sie nicht ’schnell‘ genug abgeführt werden. Es muss also nicht immer Schmutz sein, der die Poren und Talgdrüsen verstopft.

 

Pickel in der Pubertät

Gerade in der Pubertät kann es durch eine Überproduktion von Hormonen zu einem Überschluss in der Talkproduktion kommen, der ebenfalls zu einer Verstopfung der Drüsen und Poren führen kann.

Findet eine Verstopfung statt und ist die Öffnung des Haarkanals verschlossen, so entsteht der unliebsame „geschlossener Weiß Kopf“.

Dieser baut mehr und mehr Druck auf, bis der Pfropf schließlich aufplatzt und das Schmutz-Hautpartikel und Talg Gemisch abfließen kann. Nun ist der Kanal wieder offen, wenn auch nicht völlig frei von Schmutz.

In manchen Fällen steigt allerdings der Druck hinter dem verschlossenen Pfropfen, ohne die Möglichkeit zu haben abzufließen.

Dies bietet Grund und Boden zur florierenden Verbreitung von Bakterien. Es ist eine optimale Lebensgrundlage von Bakterien.

Der Körper reagiert mit verstärkter Eiterproduktion, um den Bakterien Einhalt zu gebieten.

Der Pickel füllt sich mehr. Die Haut spannt sich. Die Entzündung ist da.

Was hilft bei Pickeln? Zinksalbe gegen Pickel!

Was hilft, wenn die Haut spannt und die Eiterproduktion nicht zum Aufplatzen des Pickels und zur Öffnung der Pore führt?

Ein wahrer Wunderheiler gegen Pickel, Mitesser und Akne ist Zinksalbe. Sie wird seit langer Zeit in der Hausapotheke eingesetzt und ist ein wunderbares Hausmittel.

Dies liegt an der hervorragenden Wirkung des Zinkoxids, das nicht nur antiseptische, sondern auch wundheilfördernde, adsorptive und adstringierende Wirkung hat.

Sie hilft nicht nur beim Austrocknen von Pickeln, sondern auch nässende und wunde Hautstellen, Schnitte und Wundbrände zu versorgen und den Heilungsprozess voranzutreiben.

Was hat es auf sich mit dem Zinkoxid?

Zinksalbe gegen Pickel besteht in der Regel lediglich aus 10% Zinkoxid, während die anderen 90% Wollwachsalkohol ausmachen. Dieser Stoff bindet das Zinkoxid.

Zinksalbe ist in der Regel weiß und hat, bei Raumtemperatur, eine weiche Konsistenz. Kommt das Zinkoxid in Kontakt mit Wund- und Heilsekret, so entstehen Zinksalze.

Diese haben die nachgewiesene antiseptische und adstringierende Wirkung, die den Heil- und Wundprozess fördern; somit auch Pickel bekämpfen und die Entzündung aus der verstopften Talgdrüse und Haarkanal ziehen.

Zinksalbe und die Wirkung auf Pickel Wird Zinksalbe auf einen Pickel aufgetragen, so wird die behandelte Hautstelle in erster Linie ausgetrocknet. Das Zinkoxid ist ein Stoff, der Wasser bindet und aufnimmt.

Im Falle eines akuten Pickels verhindert, bzw. schränkt die Zinksalbe somit die Überproduktion von Talg ein sowie sie die ‚Brutwiese‘ der Bakterien dahingehend verändert, dass sich Bakterien nicht weiter verbreiten können.

Neigst du generell zu etwas fettiger Haut und Talgüberproduktion, so bietet sich Zinksalbe auch präventiv an. Sie trocknet die Haut aus und zieht den überschüssigen Talg aus den Poren.

Doch wer lediglich mit dem ein oder andere unangenehmen dicken Pickelflatschen zu kämpfen hat, ist angeraten die Zinksalbe nur auf die zu behandelnde Hautstelle aufzutragen. Ansonsten kann man die Haut unnötig austrocknen.

So wendest du die Zinksalbe gegen Pickel richtig an

Zinksalbe dringt nicht unmittelbar in die Haut und deren Kreislauf ein. Sie entfaltet ihre Wirkung an der Hautoberfläche. Daher wird geraten die Zinksalbe über Nacht aufzutragen und über einen möglichst langen Zeitraum einwirken zu lassen.

Um weitere Bakterienbildung zu verhindern, ist die Zinksalbe mit einem Wattestäbchen aufzutragen. Bevor die Zinksalbe aufgetragen werden kann, gilt es, wie bei allen medizinischen Anwendungen auch, die entsprechende Hautpartie zu säubern.

Lauwarmes Wasser und eine alkoholfreie Reinigungslotion sind meistens schon ausreichend. Am nächsten Morgen ist die Zinksalbe eingetrocknet und kann nun auch vorsichtig mit lauwarmem Wasser abgewaschen werden.

Zinksalbe eignet sich nicht nur für die Anwendung im Gesicht und die Bekämpfung der dort lebenden und sprießenden Pickel, sondern eignet sich für all jene Hautstellen, die von Hautunreinheiten und Pickelbildung betroffen sind; so u.a. auch für Pickel auf dem Rücken oder Pickel am Po 😉

Doch gerade bei der Behandlung von Pickeln auf dem Rücken ist zu beachten, dass die Zinksalbe nicht großflächig aufgetragen wird. Ansonsten wir der Rückenhaut notwendige Feuchtigkeit entzogen.

Für die Zinkbehandlung von Pickeln auf dem Rücken darf ruhig die Hilfe einer zweiten Person in Anspruch genommen werden.

 

Die ultimative Checkliste zur Pickel Beseitigung

  • Betroffene Stellen mit Lauwarmes Wasser und eine alkoholfreie Reinigungslotion reinigen
  • Für eine Keimfrei Behandlung sorgen –> Zinksalbe unbedingt mit einem Wattestäbchen auftragen
  • Für eine lange Behandlungszeit –> Zinksalbe über Nacht auftragen
  • Am nächsten Morgen –> Überreste der Zinksalbe mit lauwarmem Wasser vorsichtig abwaschen

Grundsätzlich ist bei der Bekämpfung von Pickeln darauf zu achten, dass die entsprechenden Stellen nicht zu oft mit den Händen berührt werden.

Unsere Hände sind Keimträger und das Übertragen von Keinem von Hand zu Pickel würde eine Entzündung nur noch beschleunigen.

Das gleiche gilt für das ach so beliebte Ausdrücken der Pickel. Hier können nur mehr Bakterien in eine Wunde eindringen, statt dass das Ausdrücken helfen würde.

Außerdem macht die Anwendung der Zinksalbe und das damit einhergehende Austrocknen des Pickels das Ausdrücken als solches hinfällig.

Der beste Tipp zur Vorbeugenden Pickel Bekämpfung

Wer nicht erst den Pickel behandeln will, wenn er schon da ist, sondern prophylaktisch etwas gegen seine Pickelbildung unternehmen möchte, dem kann zu einer zinkreicheren Ernährung geraten werden.

Zink zählt zu den natürlichen und notwendigen Spurenelementen, die nicht ausreichend vom Körper selbst produziert werden. Es wirkt nicht nur förderlich für die Regeneration von Zellen, sondern nimmt auch positiven Einfluss auf den Stoffwechsel und das Immunsystem eines Menschen.

Wer also zur Pickelbekämpfung, wie zum allgemeinen Wohlbefinden, seinen Zinkhaushalt aufbessern möchte, der darf sich auf Zinkhaltige Lebensmittel stürzen.

 

Diese Lebensmittel haben nämlich einen besonders hohen Zinkanteil:

  • Leber
  • Weizenkleie
  • Sonnenblumenkerne
  • Austern
  • Roggen- Weizenkeimlinge.

 

Wer den leichten Zink-Boost sucht, der findet immer noch ausreichend Zinkanteil in folgenden Nahrungsmittel:

  • Hühnerleber
  • Kalbsfleisch
  • Cashewnuss
  • Käse
  • Haferflocken

 

Es müssen natürlich nicht alle Nahrungsmittel konsumiert werden, eine kleine, gezielte Auswahl reicht meistens schon aus. Hält man sich daran, so wird man schon nach kurzer Zeit feststellen, dass man sich selbst nicht nur besser fühlt, sondern sich auch das allgemeine Hautbild zum positiven ändert.

Doch Vorsicht bei der Zinkzufuhr. Zuviel des Guten ist nicht gut. Wer zu viel Zink konsumiert, der wird an Übelkeit und Durchfall leiden. Für die Pickelbekämpfung ist die Zinksalbe gegen Pickel übrigens völlig ausreichend.

Allerdings ist es eine akute Behandlung und keine präventive, wie es über die Nahrungszufuhr stattfinden würde. … und ganz abgesehen davon:

 

Ein wenig gesund ernähren schadet nie, oder?

Meine Empfehlung an dich:

Und jetzt bekommst du meinen Tipp zur schnellen Pickelnekämpfung!
In dieser Paste ist Zinkoxid enthalten und wirkt ware Wunder!
        
Doctor Eckstein BioKosmetik Azulen Paste 15 mll
  • Beruhigende, ausgleichende Paste zur lokalen Behandlung.